Samstag, 27. Juli 2013

A33 - Automat, Austern etc.




Automat. Alle diese Automaten sind mechanische Geräte. Die Zeitalter des Mechanischen, des Elektrischen, des Digitalen. Die Welt des Brockhaus von 1952 ist noch eine fast vollständig mechanische Welt. Das bedeutet auch, dass das Automatische der Automaten mechanisch gesteuert werden muß. Ich habe nur eine extrem unklare Vorstellung, wie zum Beispiel ein elektrisch-mechanischer Waschvollautomat programmiert wurde. Eine Scheibe mit Ausstanzungen auf einer Zeitschaltuhr? (Eine Frage jenseits der Googlereichweite) - Hübsch, dass der Rückgabemechanismus „Versagerknopf“ heißt, das ist wirklich eine schöne Fügung. Der Versagerknopf wird gedrückt, wenn sich trotz Geldeinwurf nichts tut. Sprachlich ist es damit wohl so, dass der Kunde der Versager ist (Geldstück zu schwul eingeworfen o.ä.), sonst wäre es ja ein Versageknopf, oder, etwas dramatischer, ein Versagungsknopf, den wir alle ja einigemale gedrückt haben. - Seltsam ist auch der Tischautomat: ich dachte zuerst, damit sei ein Drehaschenbecher gemeint, aber das ist nicht richtig. Es ist ein kleiner Warenautomat für Erdnüsse o.ä. Das ist die Abteilung Gegenstände, die sich kleiner Karriere bescheiden und leise von der Welt verabschiedet haben. - Bei dem hier abgebildeten Spielautomaten handelt es sich um einen sogenannten „Bajazzo“.  Es geht also ausschließlich darum, eine Kugel, die durch eine Nagelreihe fällt, mit der Clownfigur aufzufangen. Dann hat man gewonnen, und es wird ein Gewinn zwischen 10Pf und 40Pf. ausgeschüttet. Gut, das ist eben eine Epoche vor World of Warcraft. Eine Mittelstellung nehmen Flipperautomaten (sic!) ein, aus der elektrischen Epoche, aber mit mechanischem Spielmaterial. Der Brockhaus  von 1952 kennt noch keinen Flipper. Nachgeschaut, und tatsächlich, damals waren sie gerade mal erfunden, aber wenig verbreitet. Es gibt eine Prä-Flipper-Ära, unglaublich. 


Austern. Austern haben ein Herz, einen Magen, Muskeln, Kiemen und Geschlechtsorgane. Sie haben keine Augen, keine Nerven und kein Gehirn. Die Evolution hat diese Ausstattung für Austern und in einer leichten Variation (Augen statt Herz) für Pauschaltouristen auf Mallorca vorgesehen.


Azimut. Sehr lange falsch gewußt:  Ich nahm immer an, der Azimut sei der Höhenwinkel eines Gestirns. In Wirklichkeit ist der Azimut der Winkel auf der Horizontebene, gerechnet von Norden in Richtung Westen, ein Stern im Süden ist dann Azimut 180°. Die Azimutkorrektur bei Tape-Decks, dachte ich, bezog sich auf die Höhe des Tonkopfes, Doppelirrtum, das ist der Winkel zwischen senkrechtem Tonkopfspalt und dem Cassettenband, alles jahrzehntelang falsch verstanden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Manchmal hat es Probleme mit der Kommentarfunktion gegeben. Bitte dann eine Mail an joachimgoeb@gmail.com Danke