Freitag, 24. Januar 2014

H06 - Hand, Handtasche etc.






Hand. Die Handmaus geht so: Schaut Euch die OBER-Seite der Hand an (nicht wie auf der Illustration!). Jetzt den Daumen an die Handfläche drücken. Nun ist deutlich ein Muskelstrang unter dem Zeigefinger und neben dem Daumen zu sehen. Das ist die Handmaus. Davon hab ich echt noch nie gehört. Je härter und gewölbter die Handmaus ist, entnehme ich einer Handleseseite, „desto besser ist es um deine Vitalität bestellt.“ Also wenn ihr in der Vorweihnachtszeit immer mit eurer Handmaus Nüsse geknackt habt, dann – also dann! Auf dieser Webseite stehen noch andere interessante Sachen. Man hat regelmäßig drei ausgeprägte Linien, von unten nach oben die Lebenslinie, Kopflinie und Herzlinie. Ich habe eine regelmäßig nach unten gebogene Kopflinie. „Ein eher romantisches Gemüt“, meint meine Chiromantin. Wenn die Kopflinie gerade ist, dann geht man „zackig drauf los, ohne groß Rücksicht zu nehmen.“ Oder die Liebeslinien: sie sind oberhalb der großen Herzlinie, ziemlich kurz, unter dem kleinen Finger oder schon zum Teil an der Seite. Zählt die Linien mal durch – sie entsprechen der Anzahl der ernsthaften Liebesbeziehungen in eurem Leben. Toll ist auch folgendes: Haltet mal die Hand ganz gerade. Direkt unter dem Handteller, also Richtung Puls, sind mehrere Linien? Jede Linie bedeutet 20 Lebensjahre. Ich hab zwei. Und ihr so? – Noch etwas ist mir aufgefallen an den Illustrationen: schaut euch mal die Faust an. Und jetzt macht mal die Faust. Bei mir ruht der Daumen auf dem Ringfinger, nicht auf dem Mittelfinger. Romantikerfaust? Hm.

Handschuhe. Ich weiß nicht einmal, warum, aber ich finde, Handschuhe sind ein schönes Geschenk für Frauen. Es ist etwas altmodisch, aber nobel und fein. Und Schuhe darf man ja nicht schenken, denn sonst läuft sie ja weg. - Ich verliere hin und wieder mal einen Handschuh und hänge der romantischen (Kopflinie!) Vorstellung an, der eine Handschuh sei jetzt gerade mal auf Reisen und wird bestimmt wiederkehren. Seit über einem Jahr liegt auf meinem Flurschrank der andere Handschuh und ich bringe es nicht über mich, ihn wegzuwerfen.  


Handtasche. Unten links, das soll eine Einkaufstasche sein? Hä? Das ist doch eher eine Kelly Bag. Apropos. Eine Kelly Bag, das wäre doch mal ein schönes Geschenk! Aber: Man kann sie auch nicht einfach so kaufen, weil es eine Warteliste gibt, die länger ist als die Formel 1-Strecke in Monaco. Ich informiere mich bei Ebay über Gebrauchtkellypreise. Ab 8.000 €. Gebraucht, wohlgemerkt. Für eine Handtasche. Die spinnen ja, bei Hermes. Es gibt auch noch die etwas größere Birkin Bag, in der man auch ein Sixpack Beck’s Bier transportieren könnte. Die ist allerdings noch etwas teurer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Manchmal hat es Probleme mit der Kommentarfunktion gegeben. Bitte dann eine Mail an joachimgoeb@gmail.com Danke